clean energy future
global energy conversion

- FE übermorgen

Was erwartet uns mit den Freien Energien überhaupt?

Wir dürfen nicht hingehen und die Freien Energien nur auf unser aktuelles Energieversorgungsproblem  begrenzen. Die Einführung der Freien Energien öffnet vollkommen neue Entwicklungsbereiche, schafft neue Märkte und wird in vielen Bereichen unserer Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Dabei wird unser gesamtes Wirtschaftsdenken durch eine Dominokette auf den Kopf gestellt, durch das sich auch vieles an unseren gesellschaftlichen Strukturen und anderen Bereichen unserers Lebens verändern wird. Das wird durch die Ausführung von Michael F. Gruber in seinem aktuellsten Buch der Paradigmenwechsel besonders deutlich. Denn während wir mit den aktuellen Energieversorgungskonzepten Grenzen erreicht haben und derzeit zu unserem Nachteil überschreiten, so stehen wir in Sachen Vielfältigkeit und Einsatzbereiche mit den Freien Energie erst am Anfang. Sie liefern nicht nur neue Grundlagen für Antriebstechnologien, sondern sie lassen jetzt schon erkennen, dass sie erheblich mehr können, wie als das durch die bekannten Systeme gewohnt sind. Sie weiterhin zu leugnen oder sie zu denunzieren und sie zu verhindern bedeutet, unsere eigene technische und unsere eigene Entwicklung negativ zu beeinflussen.

Auch in der Weltraumforschung und im Bereich Fortbewegung im Weltraum werden sie uns deutliche Schritte nach vorne bringen. Wir dürfen hierbei nicht vergessen, dass viele dieser Energiequellen uns seit Anbeginn der Zeit aus dem Weltraum ungefiltert erreichen und wir sie tagtäglich nutzen. Ein Leben ohne die Freien Energien ist für kein Lebewesen möglich.

Die Forschung und Entwicklung rund um die Freien Energien ist eine Notwendigkeit, denn wer intensiver darüber nachdenkt, sich etwas intensiver und vor allem objektiv und offen damit auseinander setzt, wird feststellen, dass die Freien Energien ein nahezu endlos scheinendes Entwicklungspotential besitzt. Und das kommt auch noch zu einer Zeit, in der wir mit unserer aktuellen Entwicklung in einigen Richtungen, eine unüberwindbare Grenze erreicht zu haben scheinen.

Auch wenn wir uns vorstellen, dass diese Energiequellen nahezu endlos vorhanden sind und wir nicht in der Lage sind jemals einen Verbrauch erkennbar machen zu können, so sollte uns klar sein, das es absolut Blödsinn ist, unsere derzeitigen Ressourcen überhaupt für die Lösung unserer Energieprobleme heranzuziehen. Erst recht, wenn wir uns bewusst machen, das Tesla Anfang der 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts bereits ein Auto mit Freien Energien angetrieben hat.