clean energy future
global energy conversion

- FE...woher kommen sie?

Die 
Freien 
Energien
 

.... woher kommen die Freien Energien (FE)?

Das die Raumenergie aus dem Universum kommt, ist ja klar - aber sobald wir die Atmosphäre unserer Erde verlassen, übersteigt das bei dem überwiegenden Teil der Menschen das Vorstellungsvermögen. Dabei sind die gigantischen Entfernungen zu den Planeten in unserem Sonnensystem und die Massen der Planeten gerade noch verständlich. Jedoch ist das Universum als solches etwas, was wir uns nicht wirklich vorstellen können, wenn wir nicht über astronomisches oder physikalisches fachspezifisches Wissen verfügen.

Die Grafik verdeutlicht, dass der größte Teil des Universums mit Freier Energie ausgefüllt ist, was allerdings eine Feststellung der Astonomie ist. Das die es als "dunkel" bezeichnen, ist allerdings nur deshalb, weil wir sie augenscheinlich als dunkel wahrnehmen und so hat hier dunkle Energie weder etwas mit negativ oder mit schwarzen Löchern zu tun. Sie ist eben für uns dunkel, also für uns "augenscheinlich nicht erkennbar". Jedoch ist die dunkle Energie nachweisbar, wodurch gleichermaßen bestätigt wird, das es sich hierbei um die Raumenergie handelt. Es ist eben wahrscheinlicher, das zwei verschiedene Begriffe existieren als das zwei identische Dinge am gleichen Ort sein können. Trotzdem gehen hier die Meinungen auseinander, aber der eine oder andere sieht auch rosa Elefanten!
Fast 70% des für uns endlos scheinenden Universums bestehen aus dieser Energie und wurden durch entsprechende Untersuchungen und Berechnungen der Astrophysik ermittelt, sowie durch die Raumenergieforschung nachvollzogen und bestätigt. Das erklärt auch, warum es hier für die Raumenergieforschung schwierig wird, das den Menschen näher zu bringen, denn hier wird das Vorstellungsvermögen der meisten Menschen einfach überschritten. Dazu kommt, dass wir es ja nicht wahrnehmen können.
Sie können zwar im Labor messtechnisch nachgewiesen werden, was aber nicht bedeutet, dass wir im Elektrofachhandel ein Messgerät wie einen Geigerzähler oder einen Strommessgerät erwerben können. Aber wenn wir unser noch fehlendes Wissen aufgeholt haben, wird es dann auch die Möglichkeit geben, derartige Geräte zu entwickeln. Durch die Gravitation und den Magnetismus, so wie durch Teile des Elektromagnetismus, verfügen wir über ausreichend Wissen um die FE Gefahrenfrei zu nutzen, aber für alles andere müssen wir unser Wissen erst vervollständigen. Alleine dafür ist es erforderlich, dass wir die FE nutzen, denn ein Großteil des erforderlichen Wissens können wir nur erlangen, in dem sie einTeil unseres bewussten Lebens werden. In unserem unbewussten Leben existieren sie ja bereits von Anfang an! 
Die Raumenergieforschung steht noch am Anfang der wichtigsten Aufgabe, die jemals vor uns stand. Sie weiterhin zu behindern und zu verhindern, kann für den Menschen nicht gut ausgehen. Denn alles ist möglich und nichts ist ausgeschlossen. 
Trotzdem kann jede schädliche Neigung auf uns oder auf die Natur ausgeschlossen werden. Wir leben mit ihr im Verbund und können ohne die Freien Energien nicht existieren. Und da sie im Gesamtverbund des Universums für uns endlos vorhanden sind, ist dies eine Quelle, die wir nicht verbrauchen können. Und hier ist der Vergleich aus dem Buch "Die wahre Energiezukunft" treffend, denn das was wir Menschen maximal im Jahr davon verbrauchen können, entspricht einem Tropfen, den wir unseren Ozeanen entnehmen. Selbst mit der doppelten Menge sind das in 100.000 Jahren gerade mal zwei 10l Eimer, die wir aus unseren Ozeanen entnehmen würden! Das mal so als Größenvergleich!